Das Platypus Ensemble ist ein innovatives und dynamisches Ensemble für Neue Musik aus Wien mit mehr als zehnjähriger Erfahrung auf der österreichischen und internationalen Bühne. Hervorgegangen ist das Platypus Ensemble aus dem bereits früher entstandenen “Platypus – Verein für Neue Musik”, einer Initiative junger Komponisten. Das Platypus Ensemble, besetzt hauptsächlich mit AbsolventInnen der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, stellt eine natürliche Entwicklung der Ideen und des Idealismus dieses Vereins dar.

Seit dem Februar 2019 übernahm ein neues Team das Management und die künstlerische Leitung des Ensembles.

Forschung und Konzeption neuer Formate für Konzerte und Auftritte gehören ebenso zu den derzeitigen Schwerpunkten, wie eine kontinuierliche Suche nach neuen jungen und interessanten KomponistInnen, die Kooperation mit etablierten KünstlerInnen und KomponistInnen wie Peter Ablinger, Bernhard Lang, Georg Nussbaumer u.a. und die Zusammenarbeit mit ihnen.

Eine intensive Arbeit für Kinder und Jugendliche und die Zusammenarbeit mit ihnen ist für das Platypus Ensemble essentiell. Dazu gehören Schulbesuche, gemeinsame Projekte mit jungen MusikerInnen sowie gemeinsame Auftritte.

Das Platypus Ensemble arbeitet mit zahlreichen VeranstalterInnen und Festivals, wie Wien Modern, Reaktor Wien, Arnold Schönberg Center, dem Wiener Konzerthaus, dem Klangspuren Festival, dem London Ear Festival, dem Forum Neue Musik Wallis, der Bienal do Música Hoje in Curitiba/Brasilien, der IGNM, der ÖGZM, sirene operntheater, dem Österreichischen Komponistenbund (ÖKB) und dem österreichischen Label col legno, u.a. zusammen.

Das Ensemble spielt Konzerte in Österreich und vielen anderen Ländern, wie Argentinien, Bosnien, Brasilien, Deutschland, Großbritannien, Japan, Mexiko, Polen, Schweiz, Tschechien, Türkei und Ukraine auch in Koproduktionen.

Das Organisations-Team besteht aus [ka’mi], Berthold Cvach und Jaime Wolfson (musikalischer Leiter).